Instruktoren

Weiterbildung im Karate ist uns sehr Wichtig. Unsere Instruktoren bilden sich sowohl Verbandsintern, wie auch im “Jugend und Sport” Programm des Bundes weiter.

Unsere Instruktoren sind:

Thomas Hertig
Grad: 6. Dan (WTKO) und J & S Experte
Karate seit: 1979
Warum Karate: Körperbeherrschung, Gesundheit, Vitalität, Kultur
Barbara Aeschlimann
Grad: 4. Dan und J & S Leiterin und J & S Kids Leiterin
Karate seit: November 1989
Warum Karate: Faszination der Kampfkunst und immer neue Herausforderungen, welche sich immer wieder bieten
Bernhard Aeschlimann
Grad: 4. Dan und J & S Leiter
Karate seit: Januar 1989
Warum Karate: Karate ist wie das Leben, manchmal gewinnt man, manchmal verliert man. Wenn jedoch Körper Geist und Herz im Einklang sind, findet man immer einen Weg der einem dem Ziel näher bringt
Andreas Schmid
Grad: 4. Dan und J & S Leiter
Karate seit: Juni 1989
Warum Karate: Karate trainiert einen Menschen als Ganzes
Maja Mühlemann
Grad: 3. Dan und J & S Leiter
Karate seit: 1997
Warum Karate: Körpergefühl, Faszination der Bewegungen, Kontakte in der ganzen Welt, die Verbindung zwischen Karate-Do und dem „normalen“ Alltagsleben
Stefan Burkhardt
Grad: 2. Dan und J & S Leiter
Karate seit: Februar 1999
Daniel Schmid
Grad: 2. Dan und J & S Leiter
Karate seit: 2001
Warum Karate: Karate bedeutet für mich der Schlüssel zu einem ausgewogenen Geist und einem gesunden Körper. Nach jedem Training fühle ich mich bereit jede Situation zu bewältigen, die mir auf meinem Weg begegnet.
  Ardian Stalder
Grad: 1. Dan und J & S Leiter
Karate seit: 2002
Warum Karate: In meinen Augen lehrt Karate jeden Praktizierenden sich auf den Weg zu achten. Diese schöne Herausforderung motiviert mich!
Ehemalige  
Felix Kobel
Grad: 2.Dan
Karate seit: Seit April 1982
Warum Karate: Weil es auf diesem Weg sehr viele spannende Sachen gibt. Und man an sich sehr hart arbeiten muss nicht nur im Dojo sondern auch Privat.
Flavio Lötscher
Grad: 3. Dan und J & S Leiter und J & S Kids Leiter
Karate seit: August 1996
Warum Karate: Schon im Kindergarten interessierte ich mich für asiatische Kampkünste. Ich war immer begeistert, wenn im Fernseher ein Kung Fu- oder Karatefilm lief. Als ich dann mit 9 Jahren endlich selber ins Training ging, wusste ich rasch, dass beim Karate nicht nur der Körper, sondern auch der Geist geschult wird. Das Training hat mir sehr gefallen und schliesslich blieb ich dabei.
Karin Hertig
Grad: 3. Dan und J & S Leiterin und J & S Kids Leiterin
Karate seit: 1986
Warum Karate: Schon immer faszinierte mich der Ferne Osten und mit ihm die Kampfkünste. Die Bewegungen des Karate bedeuten für mich Ausgleich, Lebenskraft und eine spezielle „Liebe zur Kunst.“

Verbinde dein alltägliches Leben mit Karate. Das ist der Zauber der Kunst.
Funakoshi Gichin